Ich gehe nicht mit Fremden mit

so hieß unser Infonachmittag, der am 20. Februar 2019 im Kindergarten Haselnussweg Eibensbach stattfand. Herr Peter Lorenz, Polizist von Heilbronn, -Sachgebiet Prävention- gestaltete einen sehr ausführlichen und interessanten Nachmittag zu diesem wichtigen Thema.

Er erzählte unter anderem, welche Kinder typische Opfer von Übergriffen werden (ruhige, unauffällige, in sich gekehrte Kinder) und gab den Anwesenden Eltern  wichtige Erziehungs- und Verhaltensempfehlungen.

 

Erziehungsempfehlungen waren beispielsweise:

  • Erziehen Sie Ihr Kind selbstbewusst

  • Erziehen Sie Ihr Kind zu Selbstvertrauen

  • Ermutigen Sie Ihr Kind, dem sogenannten „Bauchkribbeln“ zu vertrauen, falls es sich in einer entsprechenden Situation „unwohl“ fühlt.

 

Verhaltensempfehlungen für Eltern waren unter anderem folgende:

  • Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Kinder und hören Sie bei Sorgen und Nöten genau hin; denn dann wird sich Ihr Kind im Notfall auch vertrauensvoll an Sie wenden.

  • Vermitteln Sie Ihrem Kind daher auch das Gefühl, dass es ernst genommen wird.

  • Bringen Sie niemals den Vor- bzw. Zunamen Ihres Kindes von außen lesbar auf Kleidungsstücken oder dem Schulranzen/Rucksack an; immer innen, damit der Name von Fremden nicht abgelesen werden kann.

 

Auf viele Fragen bekamen die Eltern gute Antworten, um mit diesem doch wichtigen Thema sicherer umzugehen. Außerdem bot er einen Büchertisch voller informativer Fachliteratur und Bilderbücher für Kinder an.

Wir bedanken uns herzlich bei Herr Lorenz für den spannenden und informativen Nachmittag.

 

 

"Ich hör´ ihn vor dem Haus..."

War das eine Überraschung als eine Kutsche vor dem Kindergarten hielt und der Nikolaus mit seinem Engel ausgestiegen ist.

Schnell trafen sich alle Kinder im Atrium und vor lauter Staunen war es mucksmäuschenstill.

 

Wir starteten mit einem Lied, das wir vorher fleißig in den Gruppen geübt hatten: „Ich hör´ ihn vor dem Haus…“

 

Der Nikolaus hatte ein goldenes Buch dabei. Daraus las er vor, was er über die Kinder aus der Schnecken- und der Drachengruppe über die ganzen Monate hin beobachten konnte. So erzählte er, dass er sehr genau wisse, dass sich die großen Kinder so liebevoll um die jüngeren Kinder kümmern und dass die Jungs tolle Autos in der Bauecke bauen können. Auch wusste er, dass unsere Drachen- und Schneckenmädchen sehr schöne Rollenspiele spielen und genauso leckere Sachen in der Spielküche kochen können.

 

Im Anschluss holte der Nikolaus seinen großen Sack hervor und überreichte jedem Kind einen gefüllten Socken. Die Kinder staunten nicht schlecht, denn einen Tag zuvor bemerkten sie, dass ihre Socken plötzlich über Nacht verschwunden waren! Jetzt konnten sie aufatmen, denn der Nikolaus hatte sie dabei….

Auch an die ganz Kleinen aus der Raupengruppe hatte er gedacht. Diese bekamen auch einen Sack mit gefüllten Socken, den er da ließ.

 

Danach waren wieder unsere Kinder an der Reihe!  Über was freut sich der Nikolaus am meisten? Richtig! Über ein weiteres Lied von den Kindern!

Wir sangen dem Nikolaus das Lied: „In der Weihnachtsbäckerei“ vor.  Das Lied passte zu unserer kleinen Überraschung, denn wir überreichten im Anschluss dem Nikolaus und seinem Engel die von den Kindern selbst gebackenen Plätzchen J

 

„Lieber guter Nikolaus, komm doch nächstes Jahr wieder. Wir werden auch ganz brav sein J

 

Weihnachtsmarkt in Eibensbach

Jedes Jahr am Samstag vor dem 1. Advent ist in Eibensbach Weihnachtsmarkt. Auch in diesem Jahr hat der Elternbeirat vom Kindergarten Haselnussweg einen eigenen Stand aufgebaut. Es gab viele Leckereien wie Plätzchen, Muffins, Kuchen oder Schokoäpfel die alle im Vorfeld von den Eltern gebacken wurden. Es konnten kleine genähte Tannenbäume, Holzrahmen mit besonderen Sprüchen, Vogelfutterglocken und weihnachtliche Basteleien wie Mistelzweige und Mobiles erworben werden. Durch besondere Spenden wurden außerdem tolle Wundertüten für Groß und Klein gepackt und verkauft.

Auch die Kleinen vom Kindergarten gaben ihr Bestes. Sie sangen für alle Gäste 3 Lieder und im Anschluss kam sogar der Nikolaus und verteilte kleine Tüten.

Herzlichen Dank an alle Eltern. Ganz besonderen Dank geht an die Sponsoren Deutsche Bahn, ZDF, Kreissparkasse Brackenheim und Kreissparkasse Güglingen, Firma Layher, dem Betriebsrat von Layher, Herrn Palesch und natürlich unserem Elternbeirat, der die gesamte Organisation übernommen hat.

 

Backen mit den Großeltern-                    Ausstecherle raussuchen und los gehts!

Von Mittwoch, den 27.November bis 29.November 2018 waren die Großeltern unserer Drachen-, Schnecken- und Raupenkinder herzlich in den Kindergarten eingeladen, um nachmittags gemeinsam mit dem Enkelkind Plätzchen auszustechen.

Diese besondere Aktivität nutzten einige Großeltern, um mal wieder einen besinnlichen aber auch spannenden Nachmittag mit dem Enkelkind zu verbringen. Wer keine Oma oder keinen Opa mitbringen konnte, war trotzdem herzlich dazu eingeladen, ein anderes Familienmitglied mitzubringen.

Gestartet haben wir gemeinsam mit dem Klassiker: „In der Weihnachtsbäckerei“, bei dem Jung und Alt mitsingen konnten. Dann wurden die Kinder gefragt: „Wen hast du heute mitgebracht?“ und sie durften ihre Gäste vorstellen.  Danach durfte jedes Kind seine Oma, seinen Opa oder aber  die Tante mit an die Hand nehmen und sich einen Platz am Tisch suchen, wo es dann gleich beginnen konnte. Die Erzieherinnen bereiteten am Morgen schon mit den Kindern den Teig vor.

Deshalb hieß es gleich: Ausstecherle raussuchen und los geht’s!

Nach dem fleißigen Ausstechen hatten die Kinder und ihre Begleiter noch genug Zeit, um in die jeweilige Gruppe zu gehen und sich dort vom Sprössling herumführen zu lassen. So wunderte es nicht, dass die Jungs mit den Opas in der Bauecke eifrig bauten und die Mädchen für ihre Omas in der Puppenecke kochten und den Tisch deckten. Es wurden Bücher angeschaut, Tischspiele gespielt, Lieder gesunden…. Es war wirklich  für Jeden etwas dabei und alle Beteiligten genossen die gemeinsame Zeit !

Nachdem die Erzieherin den „Aufräum“-Ton bekannt gab, den die Kinder schon kennen, nahmen sie ihre Großeltern an die Hand und es ging langsam in Richtung Abschiedskreis zu.

Beim Spielen bemerkten die Kinder schon den leckeren Duft der frisch- gebackenen Plätzchen und fragten immer wieder nach, ob sie die auch schon probieren konnten. Nun war es endlich soweit. Nach dem sich alle im Kreis versammelt hatten, gab es eine schmackhafte „Probierrunde“ J und ein Abschiedslied: „Wir wollen nach Hause gehen, sagen Auf Wiedersehn…“

 Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne…

 

So klang es am Donnerstag, den 08.11.2018 durch die Straßen von Eibensbach, als die Kinder mit ihren Familien vom Kindergarten Haselnussweg ihren Laternenumzug machten.

Die selbstgebastelten Kartoffelköniglaternen leuchteten dabei mit den fröhlichen Kinderaugen um die Wette und strahlten durch die Nacht.

Im Kindergarten angekommen konnten sich alle an der leckeren Kartoffelsuppe, die am Morgen mit den Kindern zubereitet wurde, sowie Teepunsch und Glühwein stärken.

In gemütlicher Atmosphäre und schönen Gesprächen klang der Abend langsam aus.

 

                  25 Jahre-                            ein Grund zum Feiern

Am Sonntag, den 07. Oktober 2018 war es soweit.

Der Kindergarten Haselnussweg feierte Geburtstag. Morgens begann der schöne Tag mit dem Erntedankgottesdienst in der Kirche in Eibensbach. Dort erzählten und spielten die Kinder eine Geschichte vom Eichhörnchen.

 

Anschließend ging es in den Kindergarten und es gab zu Mittag Kartoffeln und Quark. Da auch das Wetter mitspielte, konnten sogar im Garten Tische und Bänke aufgestellt werden und im schönsten Sonnenschein schmeckte das Essen besonders gut.

 

Zur offiziellen Begrüßung sangen die Kindergartenkinder auf einer kleinen Bühne das Lied:  „Kindi Haselnussweg, Jippie-Jey“ und spätestens beim Refrain klatschen alle Gäste mit.

Das Eichhörnchen-Lied, das Regentropfen -Hüpf-Lied und eine kleine Show-Einlage einzelner Kinder bezauberte alle Gäste.

 

Kulinarisch gab es noch leckere Waffeln, Kuchen und  Kaffee.  Außerdem wurden Sackhüpfen, Dosenwerfen, Kinderschminken und noch viele weitere Spiele für Groß und Klein angeboten.

 

Ein besonderer Dank geht an Herrn Wacker für den Gottesdienst, an die Eltern und an den Bauhof Güglingen, die uns tatkräftig bei der Umsetzung unserer Vorstellung für das gelungene Jubiläumsfest unterstützt haben.

"Warum hast Du Löwen auf deinem Hemd?",

fragte ein Kind Herr Flögel vom Polizeipräsidium Heilbronn, der uns am Mittwoch, den 13. Juni im Kindergarten besuchte. Dieser kam zu unseren mittleren und großen Kindern, um ihnen wichtige Informationen zum Thema Sicherheit im  Straßenverkehr beizubringen.

Zunächst gab es eine kleine Fragerunde seitens der Kinder. Was trägt ein Polizist bei sich? Was sind seine Aufgaben? Was bedeuten die Zeichen auf seiner Uniform? Nach der spannenden Frage- und Antwortrunde durften die Kinder selbst aktiv werden.

Anhand einer Ampel, einer Straße, einem Zebrastreifen und einem Gehweg, den Herr Flögel dabei hatte, durften die Kinder zunächst in der Turnhalle üben, wie man die Straße richtig überquert.

Anschließend ging es heraus auf die Straße. Jetzt konnten die Kinder ihr erworbenes Wissen- begleitet von dem Lied: „Links, rechts, links“- im richtigen Straßenverkehr unter Beweis stellen. Wir überquerten einen echten Zebrastreifen, liefen an der Hauptstraße entlang und besuchten anschließend die Bushaltestelle, an der die Kinder in Zukunft in die Schule fahren werden. Während des gesamten Aufenthalts im Freien erzählte uns Herr Flögel, worauf wir im Straßenverkehr achten müssen. So lernten die Kinder zum Beispiel, dass sie Abstand von parkenden Autos halten müssen, eine Straße zügig überquert werden muss und welches Verhalten an einer Bushaltestelle richtig ist.

Wieder am Kindergarten angekommen, durften die Kinder noch in den Streifenwagen einsteigen und diesen von innen betrachten. Auch hier wurden fleißig Fragen gestellt und jede Menge Antworten erhalten. Was bedeutet die Zahl auf dem Polizeiauto? Warum gibt es in jedem Auto ein Funkgerät? Was ist Blaulicht?

Warum Polizisten auf ihren Hemden drei Löwen tragen, durften wir auch erfahren. Das ist das Wappen von Baden- Württemberg.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Flögel für die spannende und faszinierende Vorstellung  der Sicherheitserziehung für Kinder  im Straßenverkehr.

Wir pflücken Kirschen in                     unserem Garten

    Muttertagsfrühstück im                       Kindergarten

     Unsere Schulanfänger                  besuchen die Firma                     Layher  in Güglingen

  Der Backworkshop war da.       Wir machen Obstspieße :)

       Unsere Schulanfänger   besuchen die Bäckerei Bürk

      Komm, wir suchen den                          Osterhasen

Am Donnerstag, den 29. März 2018 war es wieder soweit!

Der Osterhase war unterwegs in Eibensbach. 

Voller Vorfreude machten wir uns auf den Weg auf die Suche nach ihm.  Unterwegs bemerkten wir eine Spur, die uns zum Sportplatz führte. Dort angekommen, entdeckten schon die ersten Kinder  die Geschenke vom Osterhasen.

Nachdem alle Geschenke gefunden waren,  hatten alle einen Riesenhunger. So machten wir dort noch ein gemütliches Osterpicknick und vernaschten zum Nachtisch die leckeren Osterhasen, die die Kinder am Vortag mit einigen Mamas vom Backworkshop gebacken hatten.

             Backworkshop:                     "Wir backen Osterhasen               für unsere Osterfeier"

         Faschingsfeier 2018

   Sprach-Spiele-Nachmittag               im Kindergarten

Hier finden Sie uns

Kiga Haselnussweg
Haselnussweg 1
74363 Güglingen-Eibensbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7135 14766

 

Fax: 07135 930 7980

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten

 

Verlängerte Öffnungszeiten:

 

Mo - Fr 7.30 Uhr - 13.30 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© kiga-haselnussweg-gueglingen